DE | EN
Was ist eigentlich ein Braunbier?
Das Braunbier „Bruno“, wurde bei uns das erste Mal 2006 zu ehren König Ludwigs II zu seinem 140ten Todestag gebraut.
In einem Wettbewerb sollte nun der Name des neuen Bieres bestimmt werden.
Genau zur gleichen Zeit wurde allerdings ganz Deutschland auf einen Braunbären aufmerksam gemacht, der hier in Bayern unterwegs war.
Auf Grund der Gegebenheiten wurde beim Wettbewerb ganz schnell klar, das Braunbier soll den Namen unseres Braunbären tragen: "Bruno"

Somit erhielt unser Bier keinen königlichen Namen, sondern erinnert uns immer an den Besuch des Bären!

Aber was ist denn eigentlich ein Braunbier?
Ein Braunbier ist eigentlich das ursprüngliche Bier, aus dem sich dann mit der Zeit die verschiedenen Biersorten entwickelt haben.
Zum Beispiel: 1602 erhielten die Wittelsbacher das Privileg Weißbier zu brauen. Weißbier und Braunbier unterschieden sich in erster Linie in den Zutaten: Nach dem Reinheitsgebot von 1516 durften die Brauer in Bayern nur Gerste für ihr Bier verwenden. Daraus ergab sich die Bezeichnung Braunbier. In dieser Zeit war Braunbier im kompletten süddeutschen Raum sehr beliebt, wurde aber ab dem 17. Jahrhundert immer mehr vom Weißbier verdrängt.

Unser Braunbier "Bruno" hat eine kräftige, braune Farbe und ist intensiv gehopft. Es besitzt eine feine Bittere und einen vollmundigen, runden Geschmack.

Appetit bekommen? Dann schauts vorbei! Anstich ist am 4.8. ab 19 Uhr mit der Koitaboch Musi im Brauhaus.
Danach wird es für kurze Zeit im Brauhaus und Gasthof ausgeschenkt. Allerdings nur so lange wie der Tank was hergibt!
(ca. 2 Wochen!)
Empfohlen von
Echt.Besonders.